Aktive Kundenansprache -Wie sich Interim Manager im Vertreib rechtssicher bewegen

Die Kanzlei TIGGES Rechtsanwälte hatte wieder zu einer weiteren Veranstaltung der Reihe „Chefsache – rechtssicher navigieren" eingeladen.

Diesmal ging es um ein Vertriebsthema. Vorgestellt wurden Chancen und Möglichkeiten erprobter Kundengewinnungs- und Bindungssysteme. Aber die Direktansprache über Telefon, Postkasten oder Email unterliegt klaren rechtlichen Rahmenbedingungen, die man als Interim Manager Vertrieb kennen muss. Sonst droht schnell eine Flut von Abmahnverfahren, auf die sich heute ganze Anwaltskanzleien spezialisiert haben.

Direktansprache rechtssicher anwenden

Aber: Dass sollte ein Unternehmen nicht grundsätzlich abschrecken. So kann man heute z.B. unter Einbeziehung neuer technischer Möglichkeiten (- wie z.B. automatisierte doppelte Opt-In-Verfahren für Emails beim Newsletter- Versand)- rechtssicher unterwegs sein. So lassen sich sowohl im B2C-Umfeld immer noch neue Kunden gewinnen und Bestehende pflegen – ohne dass sich der Kunde nach dem §7 UWG bedrängt oder belästigt fühlt.

Im B2B-Umfeld ist die kalte Direktansprache zum Glück etwas weniger strengen Regeln unterworfen – aber auch nur „etwas".

Fakt bleibt aber: Unternehmen müssen die entsprechenden Rahmenbedingungen, die sich auch datenschutz- und wettbewerbsrechtlicher Sicht ergeben, kennen und beachten. Dann kann ein aktiver Vertrieb trotz hoher Hürden ein rechtssicheres System aufbauen und sich wirtschaftliche Vorteile erarbeiten.

Für weitere Informationen zu den Themen Datenschutz und den entsprechenden UWG-Verordnungen, wenden Sie sich doch gern an den Deutschen Dialogmarketing Verband e.V., der hierzu z.B. am 17.März 2016 ein Online-Webinar veranstaltet. Hier geht es zu weiteren Informationen:

Bei Unsicherheit sollte man aber einen Fachjuristen hinzuziehen. wie die o.g. Fachkanzlei Tigges Rechtsanwälte.

Die richtige Kaltansprache

Inhaltlich geht es dann im Vertrieb aber auch um Fragen wie:

  • Wie schaffe ich Relevanz beim Kunden?
  • Wie kann ich den Kunden kreativ und effizient ansprechen?
  • Wann ist der Kunde überhaupt offen für meine Ansprache?
  • Habe ich überhaupt ein vermarktbares Produkt? Eine für meine Zielgruppe interessante Dienstleistung?

Referenten des Abends waren Attikus A. Schacht, Vorsitzende des Council Customer Sevices im Deutschen Dialogmarketing Verband e.V., und die Juristin Yvonne Quad von Tigges Rechtsanwälte (Schwerpunkt u. a. Vertriebsrecht im Bereich Direktmarketing).

Sehr gefreut hat mich, das auch wieder einige Interim Manager Vertrieb unter den Teilnehmern waren. Aber auch für mich selbst als Geschäftsführerin eines vertriebsaktiven Unternehmens hat der Abend viele wertvolle Hinweise und Tipps beinhaltet. Danke an die Initiatoren und Referenten.

Suchen auch Sie einen Interim Manager Vertrieb, der rechtssicher agieren kann? Dann kontaktieren Sie uns hier !

 

Über die Interim Profis:

Wir Interim Profis vermitteln erfahrene Interim Manager in vorwiegend mittelständisch geprägte Unternehmen, die aufgrund unterschiedlichster Faktoren aktuell nicht genügend Management – Ressourcen zur Verfügung haben...oder sich für einen befristeten Zeitraum in einem Projekt verstärken wollen. Wir sind branchenunabhängig und international tätig. Dabei stehen wir zu 100 % hinter unserem Firmenmotto: Schnell, fair und effizient!

Bei der Auswahl unserer handverlesenen Führungspersönlichkeiten ist uns Wissen, Erfahrung und nachweisbare Erfolge aus abgeschlossen Projekten besonders wichtig. Dafür bedarf es absoluter persönlicher Integrität, maximaler Zielorientierung und der Fähigkeit, konstruktiv im Team zusammen zu arbeiten. Somit arbeiten wir auch nur mit echten Interim Profis zusammen.