Interim Manager Profitieren vom Anhaltenden Aufwärtstrend im Venture Capital

Der Bundesverband Deutscher Kapitalbeteiligungsgesellschaften (BVK) verzeichnet für den Markt des Venture Capital weiterhin einen positiven Aufwärtstrend.

Dieser habe sich in wechselhaften Zeiten als robuster Anker erwiesen und seine wichtige Finanzierungsfunktion, insbesondere im Start-up-Bereich, untermauert. Die aktuellen Zahlen aus dem vergangenen Geschäftsjahr 2016 belegen, dass im letzten Jahr 5,7 Mrd. Euro in rund 1.000 Unternehmen investiert wurden. Joachim von Ribbentrop, Sprecher des Vorstandes des BVK, sagte auf der Pressekonferenz zur veröffentlichten Statistik für den Private Equality-Markt, dass das Volumen des Vorjahres damit um 14 Prozent knapp verfehlt wurde. „Im Jahr 2015 hatten Beteiligungsgesellschaften 6,6 Mrd. € in Deutschland investiert. Die Private Equity-Investitionen bewegen sich aber seit 2011 in Deutschland auf einem insgesamt stabilen Niveau zwischen 5,1 Mrd. € (2013) und 7,1 Mrd. € (2014)."

 

Private Equity-Prognose – Beteiligungsgesellschaften blicken optimistisch auf das kommende Geschäftsjahr 2017

Vorsichtig optimistisch, planen die Beteiligungsgesellschaften 2017 einen tendenziellen Ausbau ihrer Investitionen. Laut der „Private Equity-Prognose", einer Befragung der Beteiligungsgesellschaften zu ihren Erwartungen für das laufende Jahr, gibt jede zweite Gesellschaft an, ihre Investitionen leicht oder deutlich auszubauen. 45% wollen, ihre Investitionen gleichbleibend zu 2016 beibehalten. Ein besonderer Anstieg in der Investitionsbereitschaft ist beim Venture Capital-Gesellschaften zu verzeichnen. „Sollten die Rahmenbedingungen stabil bleiben, erwarten wir die Investitionen im laufenden Jahr mindestens auf dem Niveau des Vorjahres. Im Venture Capital-Segment sind wir optimistisch, dass der Markt den Aufwärtstrend fortsetzen kann", sieht von Ribbentrop voraus.

Detaillierte Informationen zu den fortlaufend aktualisierten statistischen Daten erhalten Sie auf der Seite BVK – hier.

Interim Management für Unternehmensbeteiligung

Wir als Mitglied des BVK und des Private Equity-Forum NRW, sehen in diesem Aufwärtstrend und den positiven Erwartungen für 2017 immer wieder den Bedarf an Interim Managern, um Projekte des Private Equality Marktes erfolgsversprechend abzuwickeln. Unternehmensbeteiligungen, egal in welcher Form, ziehen nicht selten umfangreiche Neustrukturierungen im gesamten Unternehmen nach sich. Hierbei spielt es zunächst keine Rolle, ob es sich um eine Mehrheits- oder Minderheitsbeteiligung, einen neuen Finanz- oder einen strategischen Investor, einen Einzelgesellschafter oder um eine Investorengruppe handelt. Deswegen greifen viele Private Equity-Unternehmen oder Venture Capital Fonds immer wieder gern auf Interim Manager zurück, die unabhängig von bestehenden Strukturen wertvolle Hilfestellung leisten können. Sie können die wahren „Treiber" in notwendigen Veränderungsprozessen werden.

Auch im Vorfeld der Unternehmensbeteiligung kann ein Interim Manager mit umfangreicher Branchenkenntnis zum Beispiel dabei helfen, passende Unternehmen für die Beteiligung zu identifizieren oder Vertragsinhalte festzulegen. Steht im laufenden Prozess eine Neuausrichtung des Unternehmens an, ist ein erfahrener Profi in der Lage, mit neutralem Blick und schneller Umsetzungserfahrung die beste Lösung für alle anzusteuern. Ebenso helfen Ihnen erfahrene Interim Manager, nach einer Übernahme durch einen Private Equality Investor, die anfallenden Aufgaben strukturiert zu erledigen und gewehrleisten somit eine erfolgreiche Unternehmensfortsetzung.

Wenn auch bei Ihnen die Thematik gerade aktuell ist, oder in naher Zukunft ein Private Equality Projekt ansteht, bei dem Sie die hoch qualifizierte Unterstützung eines erfahrenen Interim Managers benötigen, können Sie uns jeder Zeit kontaktieren. Wir beraten Sie gerne und suchen für Sie und Ihr Projekt den passenden Interim Manager heraus.

Hier geht´s zum Kontakformular