Innovationslotsen in der Medizintechnik

Die Medizintechnik ist unentbehrlich für unsere Gesundheit. Vielen Menschen verhilft sie dabei zu einer besseren Lebensqualität, zur Linderung von Schmerzen oder führt zur Heilung.

Schätzungen zufolge gibt es rund 400.000 verschiedene Produkte. Beispiele hierfür sind Geräte für Diagnostik, Chirurgie oder Intensivmedizin. Aber auch Implantate, Prothesen, OP-Material oder Hilfsmittel wie Hörgeräte oder künstliche Linsen zählen dazu.

Insgesamt bleibt die Medizintechnik ein absoluter Wachstumsmarkt – auch wenn sich die Wachstumszahlen in den letzten Jahren verlangsamt haben. Branchenkenner rechnen aber mit einem durchschnittlichen jährlichen Branchenplus von ca. 5% bis 2020.

Mit Blick auf den gesamten Weltmarkt (= rund 235 Mrd €) steht Deutschland aktuell auf Platz 3 mit einem Anteil von knapp 10% (= ca. 23 Mrd. €). Weltmarktführer sind übrigens die USA mit ca. 40% vor Japan auf Platz 2 mit ca. 11% Marktvolumen.

Doch auch hier hat die Branche in Deutschland mit einem wachsenden internationalen Innovations- und Kostendruck zu kämpfen. Vor allem die sehr langen Entwicklungszeiten durch zahlreiche klinische Studien bis zu offiziellen Zulassung erfordern viel Zeit und sehr hohe Entwicklungskosten. Gerade für KMU´s und Start-up´s in dem Umfeld sind der finanzielle und administrative Aufwand immens.

Der Innovationslotse soll bei der Entwicklung von Medizinprodukten helfen

Hierzu hat das Bundesministerium für Bildung und Forschung mit zahlreichen Experten einen Leitfaden entwickelt und vor vier Wochen online gestellt. Hier finden Sie weiter Informationen aus dem Ärzteblatt.

Zum Innovationslotsen geht es direkt hier weiter.

Aber auch große deutsche Traditionsunternehmen müssen sich dem wandelnden Markt anpassen. Längst schon beliefern sie mit ihrer Technologie „Made in Germany" globale Kunden in Asien, USA, Osteuropa und Südamerika. Aber auch ein weiterer Trend ist zu beobachten: Weg vom Einzelprodukt hin zum komplexen Lösungsanbieter von z.B. ganzen Operationssäle oder ganzen Krankenwagen-Ausstattungen.

Internationalisierung und Systemanbieter haben global die Nase vorn

Braucht Ihr Unternehmen Unterstützung bei der Produktentwicklung? Oder steht Ihr Unternehmen aus der Medizintechnik-Branche vor der nächsten Internationalisierung? Gern unterstützen wir Sie mit einem erfahren Interim Profi in Ihrem nächsten Erfolgsprojekt.

Wir freuen uns hier auf Ihre Kontaktaufnahme.

 

Über die Interim Profis

Wir Interim Profis vermitteln erfahrene Interim Manager in vorwiegend mittelständisch geprägte Unternehmen, die aufgrund unterschiedlichster Faktoren aktuell nicht genügend Management – Ressourcen zur Verfügung haben...oder sich für einen befristeten Zeitraum in einem Projekt verstärken wollen. Wir sind branchenunabhängig und international tätig. Dabei stehen wir zu 100% hinter unserem Firmenmotto: Schnell, fair und effizient!

Bei der Auswahl unserer handverlesenen Führungspersönlichkeiten ist uns Wissen, Erfahrung und nachweisbare Erfolge aus abgeschlossen Projekten besonders wichtig. Dafür bedarf es absoluter persönlicher Integrität, maximaler Zielorientierung und der Fähigkeit, konstruktiv im Team zusammen zu arbeiten. Somit arbeiten wir auch nur mit echten Interim Profis zusammen.