IBM-Studie: Manager über Konkurrenz und 8 Wichtige Zukunftstrends

In seiner zweiten weltweiten C-Level-Manager-Studie hat IBM die Managementebene zum Thema Konkurrenz und deren verschiedene Aspekte befragt.

Insgesamt in 70 Ländern wurde die Befragung durchgeführt. Eine große Angst unter den CxOs ist die vor dem Uber-Syndrom: Die Firma Uber hat mit ihrem komplett digitalen Geschäftsmodell von Vermittlungen von Fahrdienstleistungen dem Taxi-Markt Konkurrenz gemacht. Der Kern des Unternehmens ist dabei nicht mehr Arbeit/ Boden/Kapital sondern lediglich eine digitale Idee. In dem Fall: ohne ein einziges Auto zu besitzten und ohne einen einzigen Fahrer zu bezahlen. Noch ist in Deutschland der Markt durch eine entsprechende Gesetzgebung geschützt aber weltweit ist das nicht mehr der Fall. In London habe ich es in diesen Tagen mal wieder selbst „geubert" und musst feststellen, wie angenehm und einfach es funktioniert. Und letztlich entscheidet der Kunde. Vorherzusehen sind solche Entwicklungen nicht.

Digitale Geschäftsmodelle als neue Konkurrenten

Früher war transparenter, wer zur Konkurrenz gehörte – neue Unternehmen waren zunächst keine große Gefahr, denn es dauerte Jahre und kostete riesige Werbebudgets bis der Kunde überhaupt den neuen Konkurrenten kannte. Heute können dank der Digitalisierung jederzeit ernstzunehmende Unternehmen auf den Markt treten und sehr schnell Bekanntheit erreichen.Sie stellen durch ihr Geschäftsmodell und ihre Verknüpfung von zuvor getrennten Industrien schnell eine Konkurrenz dar. Was beispielsweise Uber für den Beförderungsmarkt ist, ist Airbnb bzw. Wimdu für die Hotelbranche: Das Unternehmen besitzt auch kein einziges Hotel und bezahlt kein einziges Zimmermädchen. Es vermittelt überwiegend private Unterkünfte, in denen die Reisenden sich wie zu Hause fühlen können. Ein Vorteil gegenüber der Vereinheitlichung von Hotelzimmern.

Top 8 Zukunftstrends

Diese Unvorhersehbarkeit ist das größte Problem für die Studienteilnehmer. IBM wollte daher wissen, wie CxOs versuchen, Weitblick zu erlangen und welche Zukunftstrends sie erwarten. Demnach wollen 81 Prozent mehr Interaktion mit ihren Kunden erreichen, um diese noch besser zu verstehen. Eine weitere Maßnahme sind Joint Ventures und größere Partnernetzwerke, um Innovationen möglich zu machen.

Trotz der Schwierigkeit, in die fernere Zukunft zu sehen, haben die befragten Manager ihre Prognosen bezüglich zukünftiger Technologien abgegeben:

  • Cloud Computing wird als wichtigste zukünftige Entwicklung angesehen. Als Vorteile werden eine bessere Zusammenarbeit, ein effektiverer Nutzen der IT sowie geringere Kosten angegeben.
  • Das mobile Internet erlangt mehr und mehr Bedeutung gegenüber stationären Geräten.
  • Das Internet der Dinge sorgt dafür, dass alles vernetzt ist und ein besserer Service geboten werden kann.
  • Cognitive Computing – lernfähige Computer, die ein besseres Verständnis für die Kunden ermöglichen und bessere Analysen garantieren.
  • Fortschrittliche Produktionstechniken sorgen für eine größere Effizienz, Kosteneinsparung in der Massen- und in der individuellen Einzelanfertigung.
  • Neue Energiequellen für eine bessere Umweltverträglichkeit und neue Businessmodelle.
  • Durch Bioengineering können Lebensmittel und Medizin besser verarbeitet werden.
  • Hybriden aus Mensch und Maschine eröffnen neue Möglichkeiten der Medizin und senken Kosten.

Fazit: Unternehmen könnten sich nicht mehr auf das eigene Geschäftsmodell verlassen. Sie müssen heute selbst innovativ sein und eigne neue Modelle entwickeln. Eine ständige strategische Arbeit wird heute und im Jahr 2016 zu einem entscheidenden Wettbewerbsvorteil. Eine innovationsgetriebene Generation von Führungskräften wird der Schlüssel zum nachhaltigen Unternehmenserfolg werden.

 

Über die Interim Profis

Wir Interim Profis vermitteln erfahrene Interim Manager in vorwiegend mittelständisch geprägte Unternehmen, die aufgrund unterschiedlichster Faktoren aktuell nicht genügend Management – Ressourcen zur Verfügung haben...oder sich für einen befristeten Zeitraum in einem Projekt verstärken wollen. Wir sind branchenunabhängig und international tätig. Dabei stehen wir zu 100 % hinter unserem Firmenmotto: Schnell, fair und effizient!

Bei der Auswahl unserer handverlesenen Führungspersönlichkeiten ist uns Wissen, Erfahrung und nachweisbare Erfolge aus abgeschlossen Projekten besonders wichtig. Dafür bedarf es absoluter persönlicher Integrität, maximaler Zielorientierung und der Fähigkeit, konstruktiv im Team zusammen zu arbeiten. Somit arbeiten wir auch nur mit echten Interim Profis zusammen.