Rasante Abfahrten, packende Thesen und spannende Gespräche mit den Interim Profis

motivationstipps |

Am vergangenen Montag waren die Interim Profis in Kooperation mit Kloepfel Consulting und der Burk AG sowie einem ausgewählten Kreis an 50 Gästen der ersten Führungsebene zum Ski- und Hüttenabend in der Skihalle Neuss. Bei unserem außergewöhnlichen Rahmenprogramm kamen nicht nur die erfahrenen Skifahrer auf ihre Kosten. Das besondere Event stand ganz unter dem Motto „Berg- und Talfahrt“.

Vom Bürostuhl in den Schnee

Der weltweit bekannte Skistar im alpinen Abfahrtslauf Michaela Gerg war als prominenter Gast mit von der Partie und machte mit den passionierten Skifahrern schon am Nachmittag die Piste unsicher. In einer kleinen Gruppe hatten die Skisportler die Möglichkeit, sich einige Tipps und Tricks von der Weltcup-Siegerin und 4-fachen Olympiateilnehmerin einzuholen. All diejenigen, die sich nicht auf die Bretter wagen oder sich noch einmal in ihre Kindheit zurückversetzt fühlen wollten, hatten bei einer Rodelfahrt die Möglichkeit, ihren Kampfgeist unter Beweis zu stellen.

Mut zum Träumen – Motivationstipps vom Profi

Im Anschluss an die Pistenfahrt gab es in netter Runde vor der Pistenhütte am Hang einen leckeren Glühwein zum Aufwärmen, der den Start in das Abendprogramm einläutete. Auf das Grußwort unserer Geschäftsführerin Annette Elias und der weiteren Gastgeber folgte ein spannender Motivationsvortrag von Michaela Gerg mit dem Titel „Aufstehen oder liegenbleiben, der Erfolg liegt in Deiner Hand!“. Darin erzählte sie den Zuhörern von ihren persönlichen Herausforderungen und machte ihnen Mut, ihre eigenen Träume und Ziele zu verfolgen – auch wenn diese im ersten Moment unerreichbar erscheinen oder man auch nicht die nötige Unterstützung von seinem Umfeld erfährt.

Im anschließenden Interview mit Alexander Hornikel von der Kloepfel Consulting GmbH wurde es noch etwas persönlicher. Michaela Gerg gab den Zuhörer nicht nur Einblicke in ihre ersten Erfahrungen auf Skiern im Alter von zwei Jahren und den Hürden, die sie in ihrer Laufbahn zu bewältigen hatte, sondern konnte ihnen sowohl beruflich als auch privat einige hilfreiche Tipps mit auf den Weg geben. Ihr Credo: es ist nicht tragisch hinzufallen – wichtig ist es, danach wieder aufzustehen. Heute ist die ehemalige Spitzensportlerin erfolgreiche Geschäftsführerin einer eigenen Skischule und Stifterin ihrer eigenen Stiftung „Schneekristalle“.

Der Ski- und Hüttenabend klang im Anschluss bei einem ruhigen Get-Together aus: In der Pistenhütte bot sich für die Gäste bei leckerem Fingerfood und Getränken die Möglichkeit für interessante Unterhaltungen und einen angenehmen Austausch.

Hier geht’s zur offiziellen Pressemitteilung

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *