Schnittstelle zwischen Produkt und Unternehmensabläufen – Interim Qualitätsmanager

qualitätsmanager |

Ein Qualitätsmanager ist verantwortlich für die Qualitätsstandards im Unternehmen. Hierbei ist er der erste Ansprechpartner bezüglich jeglicher Qualitätsfragen. Während zu seinen Aufgaben die Entwicklung von Qualitätsrichtlinien und deren Überwachung gehören, kümmert er sich zusätzlich um die qualitative und zeitliche Einhaltung, beobachtet die Qualitätsentwicklung und sorgt für eine stetige Entwicklung sowie Verbesserungen. Dabei befasst er sich in erster Linie mit dem gesamten Produktspektrum des Unternehmens sowie auch mit der Beobachtung und Optimierung von Dienstleistungen und internen Prozessen. Für verschiedene kurzfristige und zeitlich begrenzte Projekte greifen viele Unternehmen auf Interim Qualitätsmanager zurück. Dieser ist flexibel einsetzbar und bringt externes Know-how in Ihr Unternehmen, welches er gerne weitergibt. Da profitieren nicht nur Ihre aktuellen Projekte von, sondern auch Ihre bestehenden Mitarbeiter, die das zusätzlich gewonnene Wissen auch weiterhin in Ihrem Unternehmen anwenden und weiterentwickeln können.

Schnell, Fair und Effizient

Ziel des Qualitätsmanagers ist es, die Produkte zu verbessern und die Unternehmensabläufe effizienter und effektiver zu gestalten. Dabei muss er die Kosten im Blick behalten und die Kundenzufriedenheit garantieren. Zusätzlich obliegt es ihm zu gewährleisten, dass die Produkte und Prozesse neben den eigenen Unternehmensstandards auch gesetzliche und behördliche Vorgaben erfüllen. Zu den zu analysierenden Unternehmensabläufen zählen zum Beispiel Kommunikationsabläufe zwischen verschiedenen Abteilungen oder Hierarchieebenen.

In der Schnittstellenposition ist der Qualitätsmanager weniger von festgefahrenen Prozessen beeinflusst und erkennt, wie Arbeitsabläufe effizienter gestaltet werden können.

Audit – Fachgebiet der Qualitätsmanager 

Unter einem Audit  verstehen wir eine systematische, unabhängige Untersuchung, mit deren Hilfe der Qualitätsmanager herausfinden kann, ob sämtliche Qualitätsanforderungen an ein bestimmtes Produkt erfüllt werden. Somit überprüfen Audits aber auch, ob die durchgeführten Tätigkeiten und Produktionsweisen Ihres Unternehmens und Mitarbeiter geeignet sind, diese erforderlichen oder gewünschten Qualitätsanforderungen zu erfüllen.

Die Ergebnisse der Audits werden festgehalten und mit anschließender Auswertung dokumentiert. Diese Auswertung bildet die Basis für weitere Qualitätsverbesserungspotenziale Ihrer Produkte, sowie Ihres Unternehmens. Der Qualitätsmanager (Interim Manager) leitet aus den Ergebnissen ab, bei welchem Produktionsschritt oder Rohstoff Qualitätsmängel sowie Verbesserungsmöglichkeiten zu erkennen sind, wo eventuelle Ursachen für Mängel auftreten und wo die Verbesserungspotenziale liegen. Basierend auf dieser Grundlage entwickelt er einen Maßnahmenkatalog, welcher zur Optimierung der Produkte oder Prozesse Ihres Unternehmens dient. Der Interim Qualitätsmanager tritt nun in Zusammenarbeit mit den Mitarbeitern der jeweiligen Abteilungen und  führt die qualitätssichernden Maßnahmen ein, kontrolliert deren Umsetzung und Erfolge. Verschiedene Audits können z.B. System-, Produkt- und Lieferantenaudits sein.

Systemaudits

Die Systemaudits untersuchen alle Bereiche Ihres Unternehmens. Sie prüfen, die Wirksamkeit und Effizienz eines Managementsystems, zum Beispiel eines Umweltmanagementsystems, das die Umweltfreundlichkeit des Unternehmens maximieren soll. Dies kann aber ebenso gut auf alle Ihre Systeme übertragen werden. 

Produktaudits

Das Produktaudit geht weit über die herkömmliche Beurteilung der Qualität eines Produkts hinaus. Hierbei werden die tatsächlichen Produkteigenschaften auch mit den eigentlichen wichtigen Kundenwünschen abgeglichen. Die Informationen über die Kundenwünsche können aus regelmäßigen Kundenbefragungen des Kundenservice oder der engen Zusammenarbeit mit einem Großkunden entnommen werden. Sinn und Zweck von Prouktaudits ist in erster Linie die Sicherung einer erhöhten Produktqualität und damit natürlich auch die Kundenzufriedenheit. Außerdem können so Fehler in ganzen Produktionsreihen vermieden werden.

Lieferantenaudits

Zu den Aufgaben eines Qulitätsmanagers gehören nicht nur die Überwachung der konkreten Produkte, sondern darüber hinaus führen Qualitätsmanager auch Lieferantenaudits durch, die im Prinzip eine Mischung aus Produkt- und Systemaudits darstellen. Lieferantenaudits werden in Unternehmen durchgeführt, um die Potenziale verschiedener Lieferanten zu vergleichen und die Qualität und Organisation des Lieferanten beurteilen zu können. Besonders wichtig sind Lieferantenaudits vor allem dann, wenn es darum geht, neue Lieferanten auszuwählen, die zum Beispiel Ausgangsstoffe herstellen, welche für die Fertigung der Produkte des eigenen Unternehmens benötigt werden.

Sollten bei Ihnen nun auch ein neues Projekt anstehen, bei denen Sie übergangsweise die Hilfe eines Interim Managers benötigen, melden Sie sich doch ganz einfach bei uns über unser angefügtes Kontaktformular. Wir finden garantiert den passenden Interim Manager für Ihr Unternehmen und Projekt. 

Hier geht es zum Kontaktformular

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *