Insolvenzverfahren 2017 – Wie Interim Manager Insolvenz / Sanierung in solchen Fällen helfen können

Für viele Unternehmen bedeutet die Einleitung eines Insolvenzverfahrens das Ende. Sobald die ersten Probleme sichtbar werden, verfahren vieler nach der Vogel Strauß-Mentalität und stecken den Kopf in den Sand, bis es zwangsläufig zu einem Ende kommt. Weit entfernt von realistischer Selbsteinschätzung und zunehmend distanziert von der betrieblichen Realität. Meist wird das Management der betroffenen Unternehmen von Betriebsblindheit dominiert, welches Probleme einfach unter den Tisch kehrt.  Das Licht am Ende des Tunnels wird somit oftmals als Hoffnungsschimmer gesehen, obwohl es in den meisten Fällen eigentlich der entgegenkommende Zug ist, der das Ende mit einem großen Crash kurz und schmerzlos herbeiführt. Doch das muss nicht sein! Mit der richtigen Hilfe eines Interim Manager Insolvenz / Sanierung, kann ein Insolvenzverfahren ganz anders ausgehen, als es zu Beginn noch scheint. Interim Manager im Insolvenzumfeld müssen sich besonderen Herausforderungen stellen. Denn das Insolvenzrecht ist äußerst komplex und unterliegt einem ständigen Wandel. Um hier auf dem Laufenden zu bleiben, muss sich ein Interim Manager ständig im juristischen, haftungsrechtlichen und versicherungstechnischen Umfeld informieren und weiterbilden. Nur so kann dieser einen gesetzeskonformen Ablauf des Insolvenzverfahren gewährleisten.

Das Jahr 2017 – viele Große Unternehmen haben uns verlassen – MUSS DAS SEIN?

Auch im Jahr 2017 mussten viele namenhafte Unternehmen Insolvenz anmelden. Hierunter fallen besonders viele bekannte und alteingesessene Unternehmen, wie beispielsweise die Fluggesellschaft „Airberlin“. Diese sind oftmals dem wachsenden globalen Druck, aufgrund des industriellen Wandels nicht gewachsen und unterliegen ihren jüngeren Mitbewerbern. Um in solchen Situationen eine erfolgreiche Insolvenz durchführen zu können, sind Experten gefragt, die die aktuelle Rechtslage bis ins kleinste Detail kennen. Das Krisen- und Sanierungsmanagement ist kein zentraler Lehrgegenstand an Hochschulen. Woher soll auf Managementebene das Wissen über komplizierte Insolvenzprozesse also kommen? Der fehlende Hintergrund erklärt aber vielleicht, warum Interim

Manager Insolvenz / Sanierung in der Krise eines Unternehmens nicht immer nur auf wohlwollende Unterstützung der Führungsebene hoffen dürfen. Viele Unternehmensführungen fühlen sich in ihrem Handlungsrahmen und Fähigkeiten durch das Erscheinen eines Interim Managers gedemütigt, da die Notwendigkeit eines Interim Managers doch auch Ausdruck vermeintlich interner Unzulänglichkeiten und Defizite sind. Dabei hat der fachlich versierte Blick des Externen, des professionellen Interim-Managers, schon viele Unternehmen wieder in die Spur gebracht. So muss eine Insolvenz nicht zwangsläufig das Ende des Unternehmens ankündigen und kann bei optimaler Durchführung auch in einigen Fällen das Fundament für einen Neustart bieten. Egal wie eine Insolvenz ausgeht, es ist immer von Vorteil es zu einem ordentlichen Abschluss zu bringen, um größere Schäden zu vermeiden.

Mit dem richtigen Provider erfolgreich durch die Insolvenz

Für uns Interim Profis bedeutet es, das wir auf Augenhöhe mit den beauftragenden Insolvenzverwaltern im Anforderungsbriefing sein müssen. Hierzu müssen auch wir diese speziellen Herausforderungen kennen, um die in dem individuellen Mandat die erforderlichen juristischen Kenntnisse und Insolvenzerfahrungen unserer Interim Manager mit dem konkreten Insolvenzfall perfekt „matchen“ zu können. Deswegen bilden auch wir uns ständig weiter, um die Projekte unserer Kunden bestmöglich betreuen zu können.

Suchen auch Sie aktuelle für ein Unternehmen in wirtschaftlicher Schieflage den passenden Interim CRO, bzw. Restrukturierungs bzw. Sanierungsgeschäftsführer? Testen Sie unsere Kompetenzen gern in einem unverbindlichen Telefonat. Auch für die zweite operative Ebene im Insolvenz- bzw. in Sanierungsfall haben wir die passenden Profis – z. B. als Leiter Controlling, Beteiligungscontrolling oder Treasury Manager.

Hier geht es zum Kontaktformular

 

 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *