Digitalisierung – eine Aufgabe für Interim-Manager

digitale transformation |

Die digitale Transformation hat bereits begonnen. Ohne Anpassung an die Digitalisierung und Strategien zur Umsetzung werden sich Unternehmen langfristig nicht mehr gegen die Konkurrenz behaupten können. Die Unternehmenslandschaft in Deutschland zeigt allerdings ein Bild, das dieser Entwicklung immer noch viel zu wenig entspricht. Demnach kann mehr als ein Drittel der Unternehmen keine Digitalisierungsstrategie vorlegen. Darüber hinaus können laut einer crisp-Studie 71 Prozent der Unternehmensentscheider als „Digital Beginners“ bezeichnet werden.

Ein Grund für diese Situation besteht darin, dass viele Manager die Wichtigkeit der Digitalisierung für ihr eigenes Unternehmen immer noch unterschätzen. Diese Einstellung ist unabhängig von Unternehmensgröße und Branche. Außerdem sind auch grundlegende organisatorische Fragen nicht geklärt. Oft ist unklar, wer für die digitale Transformation zuständig ist: Ist es der CEO, der CIO oder doch der CMO? In vielen Fällen sind die Manager außerdem zu sehr in andere Prozesse eingebunden, um für die Umsetzung der Digitalisierung Kapazitäten zu haben.

Umsetzung der Digitalisierung

Viele Unternehmen sehen allerdings den Digitalisierungsbedarf und strengen auch Maßnahmen an, um diese umzusetzen. Beispielsweise erfolgen umfangreiche Mitarbeiterschulungen oder Kooperationen mit IT-Unternehmen. Allerdings führt dies nicht immer zum gewünschten Erfolg. Denn die internen Ressourcen sind oft zu knapp für diese Aufgabe, darüber hinaus überschätzen sich viele Manager. Im Rahmen der crisp-Studie stellte sich heraus, dass sich 40 Prozent der Manager als Digital Leaders bezeichnen. Tatsächlich besitzen aber nur sieben Prozent die Fähigkeiten und Voraussetzungen dazu. Oftmals wissen sie nicht, wie die Digitalisierung neuer und alter Prozesse konkret aussehen soll.

Die Digitalisierung ist als gesamtunternehmerische Aufgabe zu verstehen, weshalb letztendlich auch hier die Fäden beim CEO zusammenlaufen. Dieser muss Veränderungsprozessen gegenüber aufgeschlossen sein. Vor allem muss er mit anderen Bereichen des Unternehmens wie der IT und weiteren Partnern kooperieren, um die Digitalisierung in Gang zu bringen. Hier ist auch eine durchdachte Vorgehensweise von Belang.

In diesem Zusammenhang ist eine steigende Nachfrage nach Interim Managern zu beobachten, die die CEOs bei dieser Aufgabe unterstützen sollen. Sie erkennen, in wie weit die Digitalisierung das jeweilige Geschäftsmodell verändert. Auf dieser Grundlage arbeiten sie Strategien aus und setzen diese sowohl grundsätzlich als auch für Teilbereiche wie den E-Commerce, Datenbankmanagement, Business Intelligence oder die Kundenbindung um. So fließt externes Wissen in die digitale Transformation ein, ohne das viele Unternehmen die Umsetzung nicht stemmen könnten.

Brauchen auch Sie in Ihrem Unternehmen Unterstützung bei der Digitalen Transformation? Dann kontaktieren Sie uns!

 

Über die Interim Profis

Wir Interim Profis vermitteln erfahrene Interim Manager in vorwiegend mittelständisch geprägte Unternehmen, die aufgrund unterschiedlichster Faktoren aktuell nicht genügend Management – Ressourcen zur Verfügung haben…oder sich für einen befristeten Zeitraum in einem Projekt verstärken wollen. Wir sind branchenunabhängig und international tätig. Dabei stehen wir zu 100 % hinter unserem Firmenmotto: Schnell, fair und effizient!

Bei der Auswahl unserer handverlesenen Führungspersönlichkeiten ist uns Wissen, Erfahrung und nachweisbare Erfolge aus abgeschlossen Projekten besonders wichtig. Dafür bedarf es absoluter persönlicher Integrität,  maximaler Zielorientierung  und der Fähigkeit, konstruktiv im Team zusammen zu arbeiten. Somit arbeiten wir auch nur mit echten Interim Profis zusammen.

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit einem Sternchen markiert *